030 8145258 30 service@wacker-finanz.de

BU & Schwere Krankheiten

Was ist die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Keiner ist vor dem  Risiko der Berufsunfähigkeit geschützt. Der Staat hat sich aus der Absicherung dieses Risikos weitestgehend zurückgezogen.  Wird man berufsunfähig, fällt in der Regel das Arbeitseinkommen aus. Meist kommen weitere finanzielle Belastungen hinzu, beispielsweise für medizinische Versorgung oder Betreuung. Besonders zu empfehlen ist deshalb eine Berufsunfähigkeit  für junge Menschen mit nur geringem Finanzpolster, für Familien mit Alleinverdiener oder für Singles.

Was leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die private Pflegeversicherung ist eine Ergänzung zur gesetzlichen Variante und darum sinnvoll, weil diese nur einen Teil der Kosten abdeckt. Für gewöhnlich existieren drei Varianten des privaten Schutzes: Die Pflegetagegeld-Versicherung, die Pflegekostenversicherung und die Pflege-Rentenversicherung. Erstere sichert dem Versicherten einen vereinbarten Tagessatz pro Pflegetag zu. Die Pflegekostenversicherung deckt der Versicherer pauschal einen Teil der Pflegekosten ab, wobei hier auch die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung miteinberechnet werden. Bei der Pflegerentenversicherung wiederum erhält der Versicherte eine monatliche Rente, sobald die Pflegebedürftigkeit eintritt.

Was ist eine Absicherung gegen Schwere Krankheiten?

Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall kann jeden treffen. Die Schwere Krankheiten Versicherung (Dread Disease) bietet schnelle und unbürokratische Hilfe für den Fall der Fälle.  Im Leistungsfall nach Diagnose einer der versicherten Krankheiten erhalten Sie eine Einmalzahlung und können sich so völlig auf Ihre Genesung konzentrieren. Bei einigen Dread-Disease-Versicherungen sind zudem Bausteine wie z. B. Todesfall-, Erwerbsunfähigkeits-, Pflege- oder Berufsunfähigkeitsschutz einschließbar.

Was leistet eine Absicherung gegen Schwere Krankheiten?

Die “Schwere Krankheiten Versicherung” leistet vor allem beim Eintritt einer schweren Krankheit wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs. Neben schweren Krankheiten können auch die Folgen schwerer Unfälle in der Deckung einer solchen Police enthalten sein. Anders als die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt die Dread Disease Versicherung auch dann, wenn die Krankheit, gegen die der Versicherungsnehmer versichert ist, nicht zur Berufsunfähigkeit führt. Im Leistungsfall wird in der Regel ein Einmalbetrag anstatt einer Rente an die versicherte Person ausbezahlt.

Kontakt

Ebereschenallee 6
14050 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 8145258-30
Fax: +49 (0) 30 8145258-33
E-Mail: service@wacker-finanz-de